Ein letzter Versuch

Werde morgen einen letzten Versuch wagen und von Ashland aus weiterzugehen versuchen. Es gestaltet sich erstens schwierig  von hier aus in die Sierra zu kommen und zweitens wurde mir klar, dass es womöglich nicht die  allercleverste Idee ist das Knie ausgerechnet dem mit Washington schwierigsten Abschnitt auszusetzen.

Das Knie hält jetzt entweder, oder ich werde nach Kalifornien zurückfahren, dort noch paar Tage verbringen und schön wars.

Habe hier heute eine deutsche Wanderin getroffen, die sich in der Sierra einen Ermüdingsbruch in der Hüfte zugezogen hat und ausgeflogen werden musste. Sie hat jetzt 4 wochen pause gemacht, alles geksippt und versucht jetzt noch Oregon, weil es am einfachsten ist. Kann also immer alles noch schlimmer kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s